Magische Weine

Magische Weine Die „magischen Weine“ sind das Ergebnis eines Kurzgeschichten Wettbewerbes in Deutschland. Aus zig Beiträgen wurde die Erzählung „Biohyperdynamischer Wein“ zum Sieger gekürt. Bezeichnend für die Literaturszene ist, dass in der Endrunde sieben Frauen und nur ein Mann übrig geblieben sind. An sich hatte ich mir gegen sieben Frauen keine Chance ausgerechnet. Aber man freut sich.

Zum Inhalt:

Rudolf Bulant plaudert, wie er dies gerne in seinen Erzählungen tut, aus dem berühmten Nähkästchen, wenn er seine 2 Kurzgeschichten vor dem Leser ausbreitet. Dies ist mithin ein Grund für die Authentizität der Handlungen, die sich um Weine, Winzerei und ein wenig der magischen Herkunft des Rebensaftes drehen. Bulant hat sein erzählerisches Können schon in dem hier besprochen Buch “Zwischenwelt: Taaffeite” und dem Kurzgeschichtenband “Sonnenwende” unter Beweis gestellt und ist ein Garant für solide, gediegene Erzählkunst aus heimischen Landen.